"Liebesspiel"

Stefan Schramm
(ref)Fühl dich geborgen durch die lange Nacht
Fühl dich geborgen bis der Tag erwacht
Du liegst in meinen Armen
und doch bist du nicht Mein
Wenn du heut Abend von mir gehst
werd ich aufs Neue einsam sein
werd ich aufs Neue einsam sein

(1)Die Liebe ist ein seltsam Spiel
mit eignen Regeln, eignem Ziel
Der Mensch nur eine Schachfigur
Kein König, sondern Bauer nur
Und hin und wieder kommt es vor
Schon mancher hier sein Herz verlor
So hat das Spiel in kalter Nacht
Schon vielen Bauern Leid gebracht

(2)So sollte es auch mir gescheh´n
Als ich dein Antlitz hat geseh´n
Denn nach dem ersten Augenblick
Gibt’s für den Bauern kein zurück
Das Leben ist schon wie verhext
Wenn tief im Herzen Liebe wächst
Und schon am nächsten Morgen ganz
erstrahlt die Welt in neuem Glanz

(ref)

(3)Und so verbrachten wir zu zweit
Gar eine wunderschöne Zeit
Ich wusste doch für mich allein
Du wolltest nie die Meine sein
Ich wusste irgendwann ist Schluss
Und doch genoss ich jeden Kuss
Ich hoffte zwar dass ich´s vollbring
Doch Liebe kann man nicht erzwing´

(ref)

(4)Du ahntest du schon das ich mich quäl´
drum endete die Sache schnell
Zwar bin ich wieder ganz allein
Doch bitte lass uns Freunde sein
Das Spiel es schreitet stets voran
wir alle steh´n in seinem Bann
Die Liebe ist ein seltsam Spiel
mit eignen Regeln, eignem Ziel

(2x ref)
Anhören:
Versionsdatum: 17. Juli 2009 - Gemastert von Oliver Prutti
Download:
  • PDF Lyrics und Chords als PDF


zurück