"Revolution"

Stefan Schramm

(1)Eisern haben sie geschunden
eure Leiber, euer Seelen
haben euch an sich gebunden
wollten über euch befehlen
Doch nun naht der Tag der Rache
brennend werden sie vergehen
Ich halt eure stumme Wache
wir werden uns nie wieder sehn

(ref)Labt euch, meine Kinder
mordend werdet ihr vergeh´n
Labt euch meine Kinder
ich will ihre Leichen sehn
Labt euch meine Kinder
im Osten sprüht der Himmel Gicht
Labt euch meine Kinder
Gnade gibt es für sie nicht

(2)Kälter als das Eis des Nordens
war ihr gnadenloser Griff
Doch jetzt kommt die Zeit des Mordens
bringt ihr Schiff aufs nächste Riff
Ich will euch die Freiheit bringen
ein heller Stern in klarer Nacht
Müsst ihr auch mit Tode ringen
morgen schon wird es vollbracht

(ref)

(3)Einsam habt ihr viele Nächte
in kalter stummer Qual geweint
Habt gefleht an alle Mächte
dass für euch die Sonne scheint
Ich hab vernommen euer Rufen
viele lange Jahre schon
Lasst uns schinden die auf schufen
bringt den Tod: Revolution

(ref 2x)
Anhören:
Versionsdatum: 17. Juli 2009 - Gemastert von Oliver Prutti
Download:
  • PDF Lyrics und Chords als PDF


zurück